Wandern auf den Rabenkopf

Auf einer Skala von 1 bis 5 bekommt die heutige Wanderung von Jachenau auf den Rabenkopf eine 4,5. Knapp vorbei an der vollen Punktzahl nur, weil die Alm kurz vor dem Gipfel erst im Mai aufmacht und uns so eine Gipfelbuttermilch verwehrt blieb.

Blick vom Rabenkopf auf den Kochelsee
Blick vom Rabenkopf auf den Kochelsee

Aber Sonne pur, eine anstrengende Tour, kein Lift in der Nähe, traumhafte Sicht, tolle Mitwanderer, ein Gebirgsbach mit hervorragenden Kneipp-Voraussetzungen (und 2 andere Spielkinder, die gefühlte stundenlang im Wasser rumplanschen müssen…), Gasthaus am Parkplatz mit kühlem Bier und riesigen Portionen Kässpätzle, ein Umweg um den Wasserfall auch noch zu sehen, Blumen und kaum noch Schnee, wohl aber ein 2-3 erfrischende Schneefeld-Durchquerungen, kleine ausgesetzte Pfade und kaum 10m breite Forstwege.

Siesta am Rabenkopf
Siesta am Rabenkopf

Beim Abstieg vom Rabenkopf haben wir sogar einen Raben gehört- wobei ich behaupte, dass der Tourismusverband da zur Touristenerfreuung einen Lautsprecher mit Raben-Tönen installiert hat…
Und das Fehlen der Alm-Einkehr hat sich durch den Halbfinalsieg der DEG auch wieder neutralisiert!

6 Gedanken zu “Wandern auf den Rabenkopf

    1. Diese spezielle Tour war mit Auto einfacher, wir fahren aber meistens tatsächlich mit der Bahn, das geht schon gut in Bayern! Ich habe sogar einen Wanderführer namens „Mit Bahn und Bus in die bayrischen Hausberge“ :-)

  1. Ach so, Bayern wars. Hab mich schon gewundert ob Du schon wieder in Südtirol bist ;-) Wobei mir neu ist das es in Bayern Almen gibt.

    Ich sehe, Du drückst der DEG noch immer die Daumen . recht so ^^

    1. Schon wieder Südtirol? Schön wärs, der Wein neulich war auch ausm Münchner Supermarkt ;-)
      Und von München aus ist man in 45 – 60 Minuten in den Alpen und Almen gibts da durchaus auch. Mit der Bahn kommt man gut nach Lenggries, Garmisch, Tegernsee etc und dort gibts tolle Gipfel für Tagestouren.
      Und die DEG ganz klar, ein Leben lang, wen auch sonst!

  2. Hi,

    ich war dieses Jahr mit meinem Mann dort zum Wandern und kann nur sagen „WUNDERSCHÖN WARS“ :D Werden mal schauen wo´s uns das nächste Jahr hintreibt. Vielen Dank für die schönen Bilder :)

    Viele Grüße
    Maria

  3. Hallo Maria, das ist das tolle an München- die Berge sind so nah, dass man jedes Wochenende raus kann, wenn denn das Wetter mitspielt :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.