Sweet Saturday 35-2017

Samstag ist  ja irgendwie ein anderes Wort für Freiheit. Insbesondere wenn du am Sonntag schon wieder arbeiten musst. Das Gute als Angestellte, im Vergleich zur Freiberuflerin, ist ja, dass du am freien Tag auch frei hast. Und guten Gewissens einfach tun und lassen kannst, worauf man Lust hast.

Mehr oder weniger. Am Samstag der Kalenderwoche 35 des Jahres 2017 hat es nämlich in Ruhpolding zu nahezu 100% geregnet und die Autobahn sowohl Richtung München als auch Richtung Salzburg war den ganzen Tag so voll, dass sie nicht als Fluchtweg bezeichnet oder gar befahren werden konnte. Das schränkt die Möglichkeiten schon wieder ein. Was also tun?

Zum einen war der Tag natürlich ideal, um sich den beiden Blogs zu widmen und das „Projekt Zweit-Blog“ auf die Zielgerade zu bringen. Texte fürs Blog schreiben geht für mich besonders gut am Ipad und das Ipad sollte in einem Café liegen, neben einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen. Das bietet meist die richtige Kombination aus wenig Ablenkung und genug Inspiration.

Schon lange wollte ich das „Lenz essen und trinken“ in Traunstein testen, direkt am Stadtplatz gelegen. Kerzen brannten auf den Tischen, die Tische sind in ganz unterschiedlichen Größen, also für Einzelpersonen geeignet wie für größere Gruppen. Durch die hohen Fenster kann man gut beobachten, was draußen auf dem Stadtplatz passiert, wie die Regentropfen fallen, die Menschen mit bunten Schirmen vorbei hetzen, nicht mehr an die Kälte gewöhnt.

Herbst-Frühstück in Traunstein
Herbst-Frühstück in Traunstein

Die Frühstückskarte ist groß, letztendlich entscheide ich mich aber nur für einen Croissant. Dessen Geschmack (er ist relativ fest und nicht sehr fettig…) verblasst vollkommen neben dem Getränk in der Tasse: Heiße Schokolade mit Chilli und extra Schlagsahne. Es ist feurige Chilli, mehr als ein Hauch. Genau das richtige für den ersten Schmuddelherbsttag. Ein Glas Wasser gibt es außerdem dazu.

Das Personal ist freundlich, es herrscht gemächliches Kommen und Gehen im Lenz, ohne Hektik.

Nur mit dem Bloggen wird es nichts Richtiges, eine Familie auf Durchreise, die herumrennt und telefoniert und noch eine Scheibe Brot braucht und noch einen Kakao, die stört leider die Konzentration. Das muss ganz einfach noch mal nach den Sommerferien ausprobiert werden, wenn im Chiemgau wieder mehr Ruhe einkehrt.

Und so bleibt es an diesem Sweet Saturday bei der Freiheit, den Blogartikel später zu Hause zu schreiben und im Lenz in den Regen zu schauen und sich dem Tagträumen zu widmen.

Sweet Saturday Tipp:

Lenz, Stadtplatz 21, Traunstein, www.lenz-traunstein.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.