northland

die grosse abenteurerin muss noch ein bisschen ueben… es ist nicht wirklich abenteuer, sich mit einem reisebus durch northland bis zur nordspitze von neuseeland kutschieren zu lassen, die meiste zeit waehrend des fahrens zu schlafen, weil bier&drinks in paihia zu gut geschmeckt haben und „just one more“ zum spruch des wochenendes wurde. an bestimmten aussichtspunkten steht sich die lustige truppe aus englaendern, walisern, schweden, schweizern, belgiern, deutschen und den ueblichen japanern/koreanern/chinesen gegenseitig im bild rum. und jeder ist mal mit drauf, mit grossen baeumen, leuchttuermen, straenden etc. die angeblich besten fish&chips der welt (was gelogen war, erzaehl das mal nem belgier) mussten wir im bus auf unseren knien essen, weil wir ploetzlich keine zeit mehr hatten…

die delfine habe ich faul vom schiff aus gesehen (die waren auch wesentlich aktiver als ich, sind rumgehuepft wie am anfang von „hitchikers guide to the galaxy“…).

beim sandboarding die duenen runter habe ich den 3. platz belegt- sehr witzig war das, anders als in peru letztes jahr. wir mussten auf die duene hoch steigen, uns dann auf das brett legen, und kopf zuerst die duene runterrasen. wer zu gut war und nicht bremsen konnte bzw wollte, endete in einem schlammigen fluss. ich hatte ja zum glueck klamotten zum wechseln dabei und ich hoffe, dass ich demnaechst fotos von mir in aktion geschickt bekomme und dann nachreichen kann.

kurz gesagt hatte ich die letzten tagen sehr viel spass, aber jetzt habe ich einen grossen  menschen-und-busse-koller und brauche mal ein bisschen ruhe und erholung und relative einsamkeit. deswegen fahre ich direkt morgen (ich bin heute abend wieder in auckland) weiter nach waiheke island, 35 min mit der faehre von hier, das hostel dort ist mir von einer mitreisenden aus bielefeld empfohlen worden. mal sehen, ob ich mich da an einen computer setze. ich weiss auch noch nicht wie lange ich da bleiben werde.

das ist das geniale, was mich zwischendurch immer fett zum grinsen bringt – ich bin gerade mal 10 tage hier und habe noch so viel vor mir. ich haette nichts richtiger machen koennen als hierher zu kommen!

5 Gedanken zu “northland

  1. hallo stefanie,
    bin auf deine seite gestoßen, weil ich mir selbst gerade einen blog für neuseeland in wordpress anlege. interessant wurde es, als du schriebst, dass du auf dem weg nach waiheke bist. heisst das hostel waiheke lodge? das hostel, nach dem ich heute auf google-suche war. noch interessanter, als ich in deiner liste las, dass du studierte tourstikerin bist. mee too. gut, was ich sagen wollte: am 6. nov geht mein flug nach neuseeland. würde mich freuen, wenn wir in kontakt bleiben und vielleicht auch einige touren zusammen machen? oder zumindest eine kurze rückmeldung, ob sich die waiheke lodge wirklich so lohnt.
    grüßle, geertje

  2. hallo abenteurerin!
    verfolge gerade spannend deine letzten berichte von juergen aus. ich bin ja yuhause von der aussenwelt abgeschnitten. kein internet ist schon ein drama. jetyt war schon 2x ein junger techniker bei mir yuhause und es klappt immer noch nicht. schweinerei! aber dir scheint es ja sehr gut yu gehen, das bberuhigt mich ein wenig. denke schon oft „was sie wohl jetyt macht“…. :)
    was ich mich aber auch als schwer arbeitende frage ist „wann wird sie das erste mal kiwis pfluecken“?
    achso, du wolltest doch neuigkeiten hier aus der gegend haben… roland kaiser war hier in der skihalle, aber ich habe ihn verpasst…
    und die lokfuehrer streiken mal wieder…
    also nicts spektakulaeres weswegen du unbedingt schnell wiederkommen muesstest….
    liebe gruesse
    kerstin

  3. @chikatze: ja, supersupergut :-)

    @geertje: herzlich willkommen! die lodge ist glaube ich das andere hostel auf waiheke, ich glaube meins hiess einfach nur waiheke hostel, in onetangi jedenfalls. der blick auf die bucht und der strand waren super, nicht weit zum bus, nette entspannte atmosphaere im hostel. allerdings nicht so dolle sauber und viele stechmuecken… aber die insel solltest du dir auf jeden fall angucken! melde dich, wenn du hier bist, ich habe keine ahnung, wo ich im november sein werde… dein blog scheint aber irgendwie noch nicht zu funktionieren oder?

    @kerstin: nein, so schnell komme ich nicht wieder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.