lesen: ein könig für deutschland

den roman „ein könig für deutschland“ hatte ich zufällig in der bücherei gesehen, und da andere bücher von andreas eschbach sich immer als gut erwiesen haben, landete der könig in meiner tasche und hat sich als eins der besten bücher der letzten zeit erwiesen. sehr aktuell, sehr realisitisch- leider- , sympathische personen, kein krimi aber doch sehr viel spannung, wie es weitergeht und warum bestimmte personen auf die eine oder andere weise gehandelt haben.


es geht um das große thema wahlcomputer. stimmzettel und kugelschreiber werden durch computer ersetzt, wo man neben der partei oder dem kandidaten seiner wahl einen knopf oder eine touchfläche drückt und damit glaubt, abgestimmt zu haben. aber zählt die maschine auch wirklich das, was jeder einzelne wähler wünscht? das buch zeigt wie einfach es ist, wählerstimmen aus wahlcomputern zu fälschen, den computer sind von ihrer natur aus dazu da, daten zu manipulieren, zu verändern, zu verarbeiten.

bei der bundestagswahl schafft es jedenfalls die VWM partei, eine 2/3 mehrheit zu erlangen. sie ist mit dem ziel angetreten, die monarchie in deutschland wieder einzuführen. und plötzlich steht simon könig im aachener dom, vor ihm liegen krone und zepter- und die geschichte, wie es dazu kommen konnte, ist nicht fantastisch, nicht unglaubwürdig, sondern erschreckend, faszinierend einleuchtend.

ich hatte mir vorher nie wirklich gedanken zu wahlcomputern gemacht, bin nach der lektüre aber ab sofort knallharter verfechter von papier und kugelschreiber- nur die lassen sich einfach nachzählen und nachvollziehbar kontrollieren. bei computern werden wir das nie wissen und die beispiele aus dem roman bieten anlass zu angst und sorge!

viel spaß beim lesen! Andreas Eschbach, Ein König für Deutschland, Gustav Lübbe Verlag, ISBN 978-3-7857-2374-6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.