haniballa

balla balla könnte man auch sagen.

eigentlich dachte ich bisher, ich hätte inzwischen alles an ausrüstung für die alpenwanderung zusammen, die in 2 WOCHEN beginnt. gestern dann, bei der königinnenetappe des rheinsteigs, in den lieblich duftenden wiesen zwischen st. goarshausen und kaub, da fiel das wort steigeisen. die wären schon sinnvoll, und es war ja so ein harter winter und deswegen in diesem frühsommer bestimmt noch sinnvoller als sonst.

hm. andere leute kaufen sich für ihren urlaub rosa flip flops mit glitzer und ich kaufe steigeisen?

ja warum eigentlich nicht, ich glaube ich werde enttäuscht sein, wenn ich die dinger dann doch nicht brauche. ein bisschen läuft mir die zeit davon, aber so lange kann es ja nicht dauern, ein paar steigeisen zu kaufen. es ist grotesk, aber ich finde es großartig.

am rheinsteig, mit blick auf das etappenziel, hoch über dem rhein, bei den weinbergen. geht ganz ohne steigeisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.