Wozu in die Ferne schweifen?

Immer wieder fallen mir Aussagen von Leuten auf, wie schön es doch in Deutschland ist, wie schön ihre Heimat und wie schön vor ihrer Haustür. Und dass sie deswegen gar nicht verreisen „müssen“. Warum? Wenn es daheim schön ist, ist es doch kein Grund, nicht zu verreisen, nicht in die …

Noch kein #rp18 Rückblick

Wenn ich richtig gezählt habe, war 2018 meine 5. re:publica. Einmal mehr bin ich zurück mit so viel Eindrücken und Gedanken, Inspiration und Ideen. Zwar habe ich tatsächlich während der Rückfahrt im Zug schon begonnen, einen Rückblick zu schreiben, doch mit 2 Tagen Abstand mag ich ihn nicht so veröffentlichen. …

Vulkan-Urlaub auf Bali? Vielleicht…

Tempel besichtigen, Yoga, Essen aus Garküchen und Kaffee in hippen Cafés, schnorcheln, Bücher lesen. Und Vulkane besteigen. Das war bisher der Plan für meine nächste Weitweg-Reise, im Oktober, nach Bali. Nun könnte das alles nicht klappen, denn der höchste Berg Balis, der Gunung Agung, ist „leider“ ein aktiver Vulkan. Und …

Stippvisite: Southampton/ Großbritannien

Ein Tag Stadt-Besuch in Southampton. Genau das Richtige, wenn man von einer England Rundreise oder von einem Urlaub z.B. in Cornwall zurückkommt. Eine kompakte hübsche Altstadt, interessante historische Geschichten, Grund für wohlige Seufzer, wenn man Buchläden und Cafés auf Reisen mag. Für mich war es eine schöne Abwechslung zu den …

Foto-Ausstellung Paolo Pellegrin

Im ZEIT-Magazin gibt es seit einigen Wochen immer ein Foto über eine Doppelseite des Fotografen Paolo Pellegrin. Er arbeitet für Magnum und zurzeit, noch bis 20. Februar läuft eine Ausstellung von ihm in München. Ausstellungsraum ist im Haus der Versicherungskammer Bayern in der Maximilianstraße.   Ich habe die Ausstellung gestern …

Streifzüge durch München (5)

Immer beliebt bei den Touristen, und tatsächlich immer wieder faszinierend anzusehen: am Eisbach im Englischen Garten, mitten in der Stadt, kann man den Surfer zuschauen, stundenland…

Streifzüge durch München (4)

Vor der Universität- Erinnerungen an die Weiße Rose, Flugblätter am Boden. Drinnen gibt es auch ein kleines Museum. Wenig emotional leider, mehr so wie Schulunterricht vor 20 Jahren… Aber aus Prinzip schon sehenswert!