Freitagsfüller, die erste

Den ganzen Mai kein einziger Blogpost, shame on me. Damit das im Juni nicht auch passiert, nutze ich die Brückentags-Mittagspause mal, wenigstens ein bisschen Inhalt über den Freitagsfüller zu verfassen.   1. Mir schmeckt _Couscous mit Spinat und Erdnussbutter, gestern schon und heute die Reste_ . 2. _Viele ÖPNV Strecken …

Die Play Offs neu berechnet.

Eben in der Badewanne, bei Rotwein aus Südtirol und Schokolade aus Schottland, habe ich die Eishockey Play Offs noch mal neu berechnet, nachdem München ja leider nicht mithalten konnte um den ursprünglichen Plan zu verfolgen. Es könnte also tatsächlich noch gut ausgehen, wenn die verbliebenen Mannschaften folgendermaßen spielen: – Von …

Warum hören Leute so plötzlich auf zu bloggen?

Ich nutze diesen seltsamen Abend, um mal den Feedreader aufzuräumen. Durch die lange DSL-lose Zeit ist viel liegen geblieben und es gilt aufzuarbeiten, auszuprobieren und auch virtuell wegzuwerfen. Entrümpeln. Blogs, in denen seit Monaten nichts geschrieben wurde, fliegen (mit ganz wenigen Ausnahmen) raus. Einige haben als letzten Post einen Umzugs-Post, …

wunschträume

ich hab mir da was überlegt, für twitter ist es zu lang, hier interessiert es vielleicht keinen, aber ich kann drauf verlinken. also, es wäre doch schön, wenn im DEL viertelfinale (oder von mir aus halbfinale) münchen und krefeld aufeinander träfen. dann käme doch direkt mal besuch von den pinuginen …

2011

und damit ist es 2011 geworden. erster vorsatz- mehr bloggen, um nicht in den letzten stunden des jahres mit extreme-blogging die statistik verbessern zu wollen. den januar auch noch als letztes zu schreiben und den august zu vergessen und dann kein foto zu finden. solchen stress muss man sich nicht …

2010- Dezember

und im dezember ward es winter. so richtig, sogar im flachland, sogar in der stadt. in einer stadt und region, die überfordert war und ist mit schnee und eis und kälte. für mich selber kann ich sagen, dass ich nie gejammert habe. ja, ich mag sommer und hitze lieber. ja, …

2010- November

im november habe ich weichen gestellt. mein leben auf den kopf gedreht. alles noch mal von vorne, zurück auf start, oder so ähnlich. im november gab es die eintägige reise nach münchen in geheimer mission. richtig los gehts im februar, noch nicht sofort. erst mal müssen noch reichlich kisten gepackt …

2010- Oktober

der oktober war golden- und noch zwei mal konnte ich der gefühlten haupt-tätigkeit diesen jahres, dem wandern, fröhnen. in der eifel. ich mag die eifel so sehr. mehr oder weniger vor der haustür, mit so viel wetter-glück , mit jedem schritt mehr glücksgefühle. beim wandern schmeckt alles besser. auch groteske …

2010- september

im september war ich 1000 m unter tage– nach jahren im ruhrgebiet zwischen zechen und halden endlich da, wo alles anfängt, da wo die kohle liegt wie vor 300 millionen jahren (oder waren es 30?). grubenfahrt mit den kollegen auf prosper 5 schacht 10, in bottrop aber dann unter hünxe. …

2010- August

august war spannend. zum beispiel bei den hockey spielen in gladbach, bei denen ohne eis, aber mit jörg, frank und petra. mit neuseeländern. leider sind alle meine eigenen fotos vom hockeytag verschwunden. das laptop oder das telefon oder die kamera oder ein kabel oder…. hat sie wohl gefressen. beim suchen …

2010- juli

im juli war ich immer noch in den alpen. und auf der a40 mit dem fahrrad und über der a40 in einem kran-körbchen mitten in der nacht. das stillleben der kulturhauptstadt mit dem festen wissen, dass so etwas nie wieder passieren wird und ich mein leben lang froh sein werde, …

2010-Juni

Im Juni war #twalpen10– und allein das würde als Jahresrückblick schon reichen. wandern in den alpen mit marc, in oberstdorf los, in meran nach 11 tagen ankommen und mal eben die alpen überquert haben. dann, weil noch zeit ist, ein bisschen das pustertal durchwandern. und danach natürlich münchen. schnee, zirbenschnäppse, …

2010- Mai

im mai wollte ich eigentlich nach sevilla. stattdessen kam die aschewolke, stattdessen landete ich für ein langes wochenende in dresden– und was für ein wochenende. was für eine wundervolle stadt, mit der sächsischen schweiz ein wunderbares wandergebiet vor der tür, kneipen und cafes ganz nach meinem geschmack, das last-minute-gebuchte hotel …

2010- April

im april war frühling. der winter war so lang und ätzend gewesen, so dass ich jede blüte einzeln begrüßen wollte. mir war ja nicht bewusst, dass ich den halben sommerurlaub im schnee wandern verbringen würde. im april war ich im harz wandern und auf einem eifel-traumpfad, es gab jede menge …

2010- märz

meinen geburtstag im märz verbrachte ich mal nicht in berlin auf der itb. sondern im eisstadion der DEG in düsseldorf. wie dieser sonntag abend auch viele andere freitage, dienstag und sonntage in diesem jahr. ein wenig leid, aber viel freud in block 16. noch immer gänsehaut jedesmal, wenn die halle …

2010- Februar

der februar war kurz und unspektakulär. viel zeit habe ich mit journalisten verbracht, die das ruhrgebiet besucht haben, mit denen ich viele neue orte und schönheiten im ruhrgebiet entdeckt habe. ein highlight dabei: das konzert der wiener philharmoniker in der philharmonie in essen. ein wunderschönes konzert, und ein privileg, wenn …

2010- Januar

im januar diesen jahres begann das, warum ich ins ruhrgebiet gekommen war, und was mich das ganze jahr begleiten sollte: die kulturhauptstadt ruhr.2010. in deren verlauf ich gelbe ballons bestaunte, auf der autobahn herumspazierte, auf dem marktplatz ein bergmannslied sang, an seltsamen orten austellungen sah, krimiautoren lauschte, theater und konzerte …

werdet lebensretter!

8 prozent des körpers bestehen aus blut, wusstet ihr das? und es ist wie ein wunder der natur, dass man eine zeitlang auf ein „paar“ liter gut verzichten kann und mit jeder kleinen blutspende leben retten kann. man weiß beim blutspenden nicht, bei wem das blut letztendlich landet- aber die …

iphonelos

mein iphone hat ein komplett zerschmettertes display. wie es dazu kam, lassen wir hier mal außen vor, es funktioniert eigentlich noch, aber es kann so nicht bleiben. also ist es eingeschickt, an eine firma, die iphone displays repariert. wer mich jetzt erreichen will, muss auf telefonieren und sms ausweichen. sprich …

i like f-words. and e-words.

wie mir heute auffiel, mag ich E- und F-Wörter. frühling. feierabend. freundschaften. fernweh. flughäfen. freuen. fug und recht. futtern. flaschenbier. fassbier. firefox. ferne länder. frühstücken. flugzeuge. flut. ferngläser. fürsorglich. fachwerkhäuser. freilichtmuseen. fallschirmspringen. feigen. ferien. filme. fladenbrot. flandern. flohmarkt. fragezeichen. fehlende groß- und kleinschreibung. eishockey. erdbeeren. eifel. eierpfannkuchen. exquisite schokolade. euphorie. …

tourismuscamp in eichstätt

aus nord, ost und vor allem süd trudeln seit einigen stunden die resumees und gedanken zum tourismuscamp des vergangenen wochenendes in eichstätt ein. nach den prallvoll mit ideen, diskussionen und erlebnissen gefüllten tagen ordnen sich jetzt die gedanken der 130 leute- und erstaunlich viele decken sich mit meinen eigenen dazu. …