Am schönsten Tag des Jahres

Der schönste Tag des Jahres ist: heute.

Ab heute werden die Tage wieder länger. Es geht aufwärts, jeden Tag ein bisschen. Die Zeit mit gefühlt mehr Nacht und Dämmerung als Tag neigt sich nun dem Ende zu.

Ein Tag zum Feiern!

Man muss es nehmen wie es kommt und muss sich bemühen, sich den Alltag stets so schön wie möglich zu machen. Aber ich finde die Tage hart, an denen ich im Dunklen das Haus verlasse, vor dem Fenster alles grau bleibt und ich abends im Dunklen wieder nach Hause fahre.

Dabei schien es dieses Jahr gar nicht sooo schlimm. Der Schnee hat alles heller und weniger düster gemacht. Skifahren und Schneeschuhwandern geben Energie und Freude, nach einem Tag draußen freue ich mich auf Couch und Kerzen, Plätzchen und Bücher. Noch dazu verbrachte ich im Dezember vier Tage in Italien, wo die Sonne schien und es tatsächlich am Nachmittag länger hell war!

Dennoch bin ich einfach froh, dass es jetzt jeden Abend etwas länger hell bleibt. Voller Optimismus freue ich mich aufs Radlfahren, aufs Feierabend-Baden im See, auf endlose Tage.

Die nervigen schwarz-weiß Foto Challenges sind dann hoffentlich auch vorbei…

2 Gedanken zu „Am schönsten Tag des Jahres&8220;

  1. Ich seh da schwarz(&weiß).
    Die nervigen Foto-Challenges auf FB werden vermutlich nie aufhören…
    Ich hüte mich sehr davor, noch so schöne Bilder zu liken, damit mich bloß niemand nominiert. Egal, ob Tier-, Natur-, Gebäude- oder s/w-Fotos.
    Hat bisher recht gut geklappt und wenn doch mal ein töricht-verwirrter Kopf mich da zum mitmachen auffordert, wird das so was von ignoriert, das kann man sich nicht vorstellen :)

    Außerdem dürften die Tage nicht nur länger, sondern auch wärmer werden :)

    1. Weil ich noch öfter zum Skifahren möchte, muss das „wärmer“ nicht sofort sein. Aber hell und sonnig wäre schön :-)
      Frohes neues Jahr, lieber Lutz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.