Mai 22, 2010
Filed Under (an der ruhr, einfach.schön) by optimistin

heute war so ein tag, der gezeigt hat, wie lebenswert das ruhrgebiet doch ist.

wetter vom allerfeinsten, das muss als erstes gesagt werden.

zweitens: gelbe ballons. massenweise- genauer gesagt 311- riesige gelbe ballons, die seit heute 12 uhr überall im ruhrgebiet am himmel schweben, zur aktion schachtezeichen unserer kulturhauptstadt ruhr.2010. über 1.000 schächte führten in der region einst in die tiefe teufe*, um steinkohle zu fördern. um an die bergbauvergangenheit zu erinnern und zu zeigen, wie anders, wie schön heute alles ist, hängen über diesen ehemligen schächten jetzt die ballons in der luft- und wenn man irgendwo langfährt, sieht man an ganz vielen ecken und enden die gelben ballons am ach-so-blauen himmel hängen. wunderschön!

die ballons sind gesponsort von vereinen, schulen, firmen, die sich darum kümmern, dass die ballons morgens aufsteigen und abends wieder abgelassen werden und dazu ein veranstaltungsprogramm an den ballons angeboten wird. feste, konzerte, essen und trinken. das ganze geht glücklicherweise nämlich noch bis zum nächsten wochenende, so dass ich die nächsten tage noch von diversen halden etc das ganze bewundern kann. an zwei tagen werden die ballons zudem von innen beleuchet, was ein ganz großes spektakel werden wird. auf der schachtzeichen website gibt es infos zu den standorte, dem veranstaltungsprogramm und vielem mehr.

ja und den rest des tages verbrachten wir dann in der schönsten kneipe, die oberhausen zu bieten hat, im bootshaus am rhein-herne-kanal. pure ruhe, sonne, schiffe gucken, blick auf den gasometer, kühle getränke und liegestühle, einfach nur genießen. das bootshaus liegt auf der strecke, wenn ich mit dem fahrrad zur arbeit fahre. ich sollte in der nächsten zeit auf dem heimweg hier öfter mal eine pause einlegen. wäre wohl gut für meine seele!


für morgen wäre das auch ein guter plan. ein rendevous mit dem bootshaus.


* teufe sagt der bergmann.
es ist aber leider nur ein märchen, dass das wort an den teufel erinnert und man unter tage in richtung hölle unterwegs ist…



April 29, 2010
Filed Under (einfach.schön, leib und seele) by optimistin

eigentlich gucke ich ja nie fernsehen, wenn man vom sonntag abend mal absieht. und schon gar nicht kochsendungen. doch die letzten tage, wenn ich um halb 8 zu hause war, habe ich mit begeisterung die kulinarischen abenteuer von sarah wiener in den alpen auf arte angesehen. und fernweh bekommen, und vorfreude auf die eigene alpenwanderung im juni/ juli, und hunger, und lust zum kochen, und es kamen erinnerungen an neuseeland, als ich selber heu gemacht und schäfchen eingefangen habe.

sarah wiener kannte ich vorher auch nur vom namen, finde sie seit der sendung aber sehr sympathisch und werde demnächst auf jeden fall mal eins ihrer kochbücher kaufen. das nachkochen der alpen-gerichte wird eher schwierig- wo soll ich 10 unbeikräuter hernehmen, die “im flachland nur der ausgebildete botaniker kennt”?

eine tolle website zu sarah in den alpen gibts natürlich auch, mit rezepten, wandertipps, fotos und videos. leider kann man die fotos und filme nicht in blogs einbauen. muss ich also die palatschinken mit dem bauernhofeis doch nachkochen und abfotografieren.

die sendung hat zu vielen themen gepasst, die gerade so in meinem kopf herumwandern. morgen kommt leider schon die letzte folge der serie, und ich werde wahrscheinlich nicht um halb 8 zu hause sein sondern was besseres vorhaben. und dass ich etwas absage, damit ich tv gucken kann- das schafft sogar sarah wiener nicht!