September 10, 2011
Filed Under (sportlich, web) by optimistin

Wenn ihr mal wieder mehr lesen wollt von mir, und wenn ihr euch ein wenig für Berge und Wanderungen interessiert, dann besucht doch mal mein neues Gipfelglück-Blog. Durch die Themenfixierung fällt es tatsächlich leichter zu bloggen als in diesem offenen hier, und ich möchte das Optimisten-Blog nicht zu einem reinen Berg-Blog umbauen. Es wird nicht sterben, aber das blühende Leben ist es ja schon länger nicht. Lebendiger ist das andere Blog schon, ich freue mich über euch als Leser dort drüben. Oder als Fan auf der Facebook-Seite vom Gipfelglück oder beim Gipfelglück-Twitter. Fokus ist das Blog, die anderen beiden Plattformen sind im Moment hauptsächlich dazu da Leser zu generieren.

 

Das neue Blog läuft über posterous, eine komfortable, einfache, schnelle Software. Fokus auf Inhalte, Punkt. Mit dem Blog hier dachte ich, ich mache es über eigene Domain, befasse mich mal mit Servern und Datenbanken und tüftele und probiere und experimentiere. Eine (kurze) Zeit war es auch so, dann hat aber bald die Lust daran aufgehört. Man kann nicht alles können, man kann sich nicht mit allem beschäftigen. Tüfteln und programmieren – das weiß ich jetzt-  gehören nicht zu den Dingen, mit denen ich mich im Detail beschäftigen möchte. Muss ich auch nicht, wenn ich ein Programm wie Posterous verwende. Dann bleibt Zeit für das tatsächliche bloggen und für viele andere schöne Dinge, die mir wichtig sind und die mich wirklich interessieren.

 

Ansonsten geht nächsten Freitag endlich die Eishockey Saison wieder los, endlich wieder DEG, denn das erste Spiel hat mein Team tatsächlich großartigerweise in Augsburg und natürlich bin ich dabei. Es wird ein trauriges Auge dabei sein, der Flugzeugabsturz diese Woche hat einen schweren Schock ausgelöst, das Auslöschen einer ganzen Eishockey-Mannschaft und der Tod von Robert Dietrich ist immer noch unfassbar. Was dagegen hilft? Ich glaube, Eishockey sehen…



März 27, 2011
Filed Under (sportlich) by optimistin

Eben in der Badewanne, bei Rotwein aus Südtirol und Schokolade aus Schottland, habe ich die Eishockey Play Offs noch mal neu berechnet, nachdem München ja leider nicht mithalten konnte um den ursprünglichen Plan zu verfolgen. Es könnte also tatsächlich noch gut ausgehen, wenn die verbliebenen Mannschaften folgendermaßen spielen:


- Von einem Sieg der DEG in Mannheim am Dienstag gehe ich aus, das ist gesetzt.


- Ingolstadt müsste noch zwei Mal gegen Berlin gewinnen, nicht einfach, aber möglich, wie man heute gesehen hat.


- Ob Krefeld oder Hannover gewinnt ist egal, Krefeld im Halbfinale als Gegener wäre lustiger, vor Hannover hätte ich mehr Angst, aber es spielt keine Rolle, denn die DEG wird eh Sieger sein und ins Finale einziehen.


- Im anderen Halbfinale gewinnt Ingolstadt gegen Wolfsburg- sehr schwer, aber machbar, es geht um viel, es sind die Play Offs, Wunder geschehn- und zack bin ich nur noch ein paar Kilometer vom Finalgegner der DEG entfernt. Das zweite Final-Spiel werde ich mir natürlich angucken, das 3. wird die DEG dummerweise zu Hause verlieren. Was zu einem 4. Spiel in Ingolstadt führt. Und das gewinnt die DEG und sie wird Meister. Und ich bin dabei.


Ganz einfach.


Heja heja DEG!



Januar 05, 2011
Filed Under (sportlich) by optimistin

ich hab mir da was überlegt, für twitter ist es zu lang, hier interessiert es vielleicht keinen, aber ich kann drauf verlinken.


also, es wäre doch schön, wenn im DEL viertelfinale (oder von mir aus halbfinale) münchen und krefeld aufeinander träfen. dann käme doch direkt mal besuch von den pinuginen zu mir. obwohl dann blaukäppchen, würde mein herz noch zu sehr an nordrhein-westfalen hängen und ich würde den kev unterstützen.


es würde aber nichts bringen, münchen würde gewinnen.


im finale träfen dann münchen und die DEG aufeinander. im 4. spiel, in münchen, würde die DEG den dritten sieg einfahren, und meister werden.


und jetzt rechne ich mal aus, wer am ende der vorrunde auf welchem platz stehen müsste, damit das so passiert. realistisch ist es auf jeden fall!

und ich hätte für den rest des jahres keine wünsche mehr!



Mai 24, 2010
Filed Under (einfach.schön, sportlich) by optimistin

dieser blogeintrag sollte eigentlich gestern schon fertig werden, aber irgendwie war so vieles andere wichtiger…

wir sind vierter! also die deutsche eishockey nationalmannschaft bei der eishockey weltmeisterschaft in deutschland.

ich gebe zu, dass ich vor der eishockey weltmeisterschaft doch sehr skeptisch, ja nahezu uninteressiert war. es ist nicht die deg, die leistung bei olympia im winter war gewohnt schlecht, so dass sich das nächtliche weckerstellen nicht wirklich gelohnt hatte, teure preise für tickets, übertragung nur auf sport1, das hinterher-rennen nach einem weltrekord, eishockey in einem fußballstadion, wo man dann eh nix sieht?

das frühlingsmärchen

ja und dann war ich doch in eben jenem fußball stadion, habe sogar den puck gesehen, und habe erlebt, wie unser team tatsächlich eben jenen puck ins tor der usa gedonnert hat! kein grandioses spiel, aber wir waren gut, und waren besser, und die stimmung war fantastisch. noch dazu hat es nicht zwei stunden gedauert, vom stadion wegzukommen sondern alles ging ratzfatz…

ja und dann sprach man in fachkreisen plötzlich vom frühlingsmärchen. knapp verlorene spiele, keine zweistelligen niederlagen, zwischenrunde? erreicht! viertelfinale? erreicht!! im halbfinale!!! im halbfinale gegen russland in führung! gute spiele, gute leistungen, ein torwart, der zum MVP wurde. und dass am ende platz 4 heraus kam, ist einfach wundervoll.

*

plötzlich haben sich tatsächlich auch leute für eishockey interessiert, die sonst gar nichts damit zu tun hatten. leute im büro haben mir gratuliert, alle möglichen menschen haben begeistert die ergebnisse verfolgt, so ein bisschen wie damals beim handball. vielleicht lags an den ergebnissen, an toooooooooor meldungen in twitter, es lag bestimmt nicht an den öffentlich-rechtlichen-tv-sendern oder großen zeitungen.

da war ballacks knöchel [ausführlich: am tag des erreichen des 1/4finales, heute sendung, kurz vorher sind wir sensationell weitergekommen, aber welche “meldung” kommt im sportteil zuerst? ballack humpelt mit krücken zum sofa, setzt sich, sein handy klingelt, er sagt oh eine sms, ja natürlich bin ich traurig.] oder die bayern niederlage [nicht am tag selber, das hätte ich ja eingesehen, nein, die ankunft am tag danach am flughafen ist wichtiger als das spiel um platz 3, das gerade zu ende gegangen ist] wichtiger.

weiter gehts

traurig. aber egal, unser team hat es geschafft, etwas mehr begeisterung für eishockey in unser land zu bringen. und ich hoffe, dass das bis zum herbst anhält. so viele leute wollen mal mit mir zu einem spiel der DEG in düsseldorf kommen, worauf ich mich freue, denn es gibt nichts bessers als eishockey live, am eis, direkt dabei, in düsseldorf. wer es miterleben will, soll sich melden :-)

was bleibt, ist nur immer wieder “the best game you can name is the good old hockey game” zu hören singen. oder hier anschauen.



April 02, 2010
Filed Under (lieder, optimismus, sportlich) by optimistin

wenn man tief in die pessimismus -kiste greift, habe ich gestern das letzte eishockey spiel der saison gesehen. es war dramatisch. gefüllt mit glücksgefühlen zwischendrin, dem erlösenden torschrei, der unfassbaren panik, wenn das spiel auf dem eis an arbeitsverweigerung grenzt, die enttäuschung, wenn schon wieder eine überzahl ohne tor vergangen ist. das wirkliche endergebnis ist in den playoffs egal, es geht nur um gewinnen und verlieren. wir haben zwei mal verloren, morgen gehts um alles.


und ich hoffe einfach, dass die saison noch ein bisschen länger geht und nicht schon morgen vorbei ist. schließlich geht es hier im blog um optimismus. und es geht um “the best game you can name”- the good old hockey game! (liedtext hier)



Dezember 22, 2009
Filed Under (sportlich) by optimistin

…hier fünf Fakten zur DEG, die im letzten newsletter zu lesen waren:

1.     Wir haben die wenigsten Gegentore der Liga (65)!
2.     Wir haben die beste Tordifferenz der Liga (+25)
3.     Wir sind die beste Heimmannschaft der Liga (30 Punkte)!
4.     Wir haben den besten Torhüter der Liga (laut DEL-Notenschnitt)!
5.     Wir haben das beste Unterzahlspiel der Liga (92,68%)!