Januar 11, 2012
Filed Under (52rezepte) by optimistin

Gleich vorweg: der erste Versuch für selbstgemachte Ravioli ist sicher ausbaufähig. Beim nächsten Mal werde ich zum Beispiel kein Vollkornmehl sondern feines weißes Mehl verwenden. Zu oft wird dieses Rezept auch nicht Anwendung finden, es ist schon ein ziemlicher Aufwand. Aber keine Frage, der Aufwand lohnt sich, auch mit Vollkornmehl. Die Menge reicht für 4 Personen, oder für 2 zum Abendessen und zum Mittagessen am nächsten Tag.

Ravioli mit Tomatensauce

Ravioli mit Tomatensauce

 

Unsere Ravioli waren gefüllt mit Spinat und Ricotta, dazu gab es einmal lediglich geschmolzene Butter und Parmesankäse, am nächsten Mittag habe ich sie mit einer einfachen Tomatensoße gemacht. Sehr praktisch dabei ein Ravioli-Gerät, dass mein Bruder mir zu Weihnachten geschenkt hat; damit kann man auf der einen Seite schöne Kreise aus dem Teig ausstechen und herumgedreht bietet sich eine Platte, auf die man die Teigscheibe legt, die Füllung darauf, und indem man das Gerät umklappt, verschließen die Teigränder wunderbar.

Das Rezept habe ich vor langer Zeit aus der Zeitschrift  “Freundin” 13/2009 rausgerissen und aufgehoben.

Ravioli mit Butter

Ravioli mit Butter


Zutaten und Vorgehen:
Teig herstellen aus
– 350g Mehl
– 3 Eier
– 1 EL Olivenöl
– 1 TL Salz
dann 1/2 Std ruhen lassen

Füllung
– 450g Blattspinat auftauen lassen, alles Wasser ausdrücken und klein hacken.
– Mischen mit 200g Ricotta, 1 Ei, 100g geriebenem Parmesan, 1 Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer.

Nun Ravioli aus Teil und Füllung herstellen, dann vorsichtig in köchelndes Salzwasser geben und ca 5 Minuten kochen.

Geschmolzene Butter dazu oder Tomatensauce- guten Appetit!


Post a comment

Name: 
Email: 
URL: 
Comments: