Archive for Februar, 2010

Februar 25, 2010
Filed Under (einfach.schön, lieder) by optimistin

am dienstag war ich im konzert in der essener philharmonie, dienstlich, als begleitung einer reisejournalistin.

die wiener philharmoniker spielten strawinsky und bruckner, der konzertsaal ist wunderschön, die musik ging ins herz, der puls höher, der abend machte einfach glücklich. besonders beeindruckt war ich vom dirigenten, maestro lorin maazel. nun bin ich kein musik experte, “früher” war das interesse an klassischer musik auch größer als im moment (was ein fehler ist…) aber der name maazel war mir dann doch ein begriff.

der maestro hat beim dirigieren am dienstag eine unglaublich ausstrahlung gezeigt, eine erscheinung! er ist fast 80, hat alles auswenig dirigiert, war in intensivem kontakt mit den musikern, war überall und doch in einer ruhe und gelassenheit als sei es das einfachste der welt, “le scare du printemps” zu dirigieren. seine präsenz war bis zu unseren plätzen zu spüren, was mir noch nie bei einem konzert so passiert ist.

heute morgen dann bekam ich eine mail von twitter- mit dem text, dass maestro maazel mir jetzt folgen würde! es scheint sogar echt zu sein, es war ein erhabenes gefühl, ihm via twitter direkt für das konzert am dienstag danken zu können. und er schrieb dann auch zurück! der mann wird in kürze 80! zufällig einen tag vor meinem eigenen geburtstag, wie ich jetzt rausgefunden habe :-) eine facebook fanpage hat maestro maazel auch. mit regelmäßigen statusmeldungen, musikproben, interviews.

wie schön, mit dem internet und social media hält so ein konzert noch länger nach, besonders wenn sich der meister persönlich darüber freut, dass es einem gefallen hat. theoretisch könnte ich ja jetzt auch jede menge musik von ihm downloaden und kaufen- aber für den moment bleibt es beim hören und in erinnerung schwelgen.

maestro maazel bei wikipedia der eindrucksvolle werdegang von maestro maazel

die eigene website von maestro maazel ein (altes) blog, konzerttermine, presseartikel etc

und natürlich gibt es ein lorin maazel radio auf last.fm



Februar 23, 2010
Filed Under (unterwegs) by optimistin

das ende einer serie- die toyota geschichte ist vorbei.

gestern war ich pünktlich um 8 bei meiner werkstatt um die berühmt-berüchtigte kundenzufriedenheitsmaßnahme, auch distanzstück am gaspedal, durchführen zu lassen.

meine werkstattleute sind wirklich sehr freundlich, haben mir kaffee und kekse angeboten, mich in einem ledersessel platz nehmen lassen, haben mein auto gewaschen, scheibenwischwasser aufgefüllt und mir einen aufkleber ins serviceheft geklebt mit dem hinweis, dass das gaspedal überprüft wurde.

was sie genau in der halben stunde gemacht haben, weiß kein mensch, das auto fährt sich auch nicht anders- höchsten mit einem besseren, beruhigteren gefühl. am ende gab es auch noch ein schächtelchen pralinen. alles wieder gut.

ich kann nur hoffen, dass jetzt alle toyota-fahrer schnell termine in der werkstatt bekommen, man fühlt sich doch nicht wirklich sicher im straßenverkehr, wenn man weiß es gibt leute, deren gaspedal vielleicht gleich nicht mehr aufhören kann gas zu geben.

der kaffee übrigens, der war eine katastrophe bei toyota. damit wollten sie mich entweder vergiften oder ihr altöl entsorgen. oder beides. aber mit etwas glück muss ich da nicht so bald wieder hin und kann besseren kaffee trinken gehen.

~the end~



Februar 18, 2010
Filed Under (aha, unterwegs) by optimistin

heute gabs post von toyota. betreff: (trommelwirbellllll) “kundenzufriedenheitsmaßnahme: überprüfung des gaspedals

post von meiner toyota-werkstatt, nicht vom kraftfahrbundesamt. die schreiben auch noch.

“wie sie wissen, steht für toyota immer die sicherheit seiner kunden im vordergrund. deswegen und um wartezeiten zu verkürzen, kontaktieren wir sie schon jetzt.”

bitte melden sie sich “zeitnah” bei uns…

telefonat mit der werkstatt, noch mal “wir müssen noch mal nachgucken, ob sie wirklich dabei sind… ja, sie sind dabei.” montag morgen 8 uhr termin, dauert angeblich nur ne halbe stunde mit diesem distanzstück.

und dann solltet ihr eine zeitbombe weniger auf den straßen von nordrhein-westfalen haben.

fortsetzung folgt…



Februar 18, 2010
Filed Under (filme) by optimistin

invictus lief heute im kino.(offizielle website)

es gibt ja filme, deren ende man schon am anfang kennt, und trotzdem sind sie packend und spannend- titanic zum beispiel, jeder weiß, dass das schiff untergeht. dirty dancing, wenn man es zum 30. mal sieht. oder invictus- im grunde geht es dabei um den rugby world cup von 1995 in südafrika.

eigentlich aber geht es darum, was passieren kann, wenn sport zu chefsache wird. mandela kommt aus dem gefängnis frei, wird zum präsidenten gewählt, offiziell gibt es keine apartheid mehr. aber die gräben zwischen den weißen und schwarzen sind tief, sie sprechen andere sprachen, verstehen die der anderen nicht. wohnen in palästen und in slums. spielen fußball oder rugby, feuern die springbocks an, oder die engländer. wie kann man leuten vergeben, die einen 30 jahre in einer kleinen zelle eingesperrt haben, hart in steinbrüchen haben arbeiten lassen?


morgan freeman ist ein toller nelson mandela [irgendwo habe ich gelesen, dass er die rolle nur übernehmen durfte, weil er auch schon mal gott gespielt hat ;-) ]. sehr viel pathos, sehr viel ehre, aber auch sehr viel menschlichkeit und das eine oder andere augenzwinkern (“ich bin der präsident, ich darf die nationalmannschaft beim training unterbrechen und es macht mir spaß!- in meinen worten ausgedrückt). zurecht oscar-nominierung.

matt damon als francois pienaar, kapitän der springbocks war hm eher blass. schon irgendwie passend für die rolle, passend neben freeman, aber kein kapitän, der seine mannschaft motiviert, zumindest am anfang, er hat gegen alle gehandelt und irgendwann sind ihm alle plötzlich nachgefolgt.

schöne nebengeschichten- die jungs von der security, die familie von francois. tolle musik. knackige bilder vom rugby mit klasse sound- daneben ist eishockey kindergeburtstag ;-) es geht um politik und um viel mehr für eine neue nation. es geht um motivation und inspiration, und darum, wie viel man erreichen kann, wenn man will und muss.

bei der imdb habe ich eben erschreckend die lange liste von fehlern und unlogischen dingen gelesen, und zwei davon sind mir selber tatsächlich aufgefallen. einmal wird ein tv von vater pienaar ausgeschaltet- und plötzlich ist er wieder an. viel schlimmer ganz ganz am anfang- auf dem spielfeld steht angeblich das englische rugby team, klar und deutlich sind aber die all black zu erkennen, mehrfach. aber was machen schon solche details, wenn es in wahrheit um eine ganz große story geht. in einem großen film! er ist wahrscheinlich noch besser, wenn man vorher nicht weiß, wie die weltmeisterschaft endet. deswegen jetzt vorsicht…

achtung, jetzt spoiler- wer nicht wissen will, wie der film bzw das rugby finale ausgeht, sollte jetzt nicht weiterlesen!

wenn ich ehrlich bin, fand ich den film doof.

neuseeland hat verloren.



Februar 09, 2010
Filed Under (aha) by optimistin

wie mir heute auffiel, mag ich E- und F-Wörter.

frühling. feierabend. freundschaften. fernweh. flughäfen. freuen. fug und recht. futtern. flaschenbier. fassbier. firefox. ferne länder. frühstücken. flugzeuge. flut. ferngläser. fürsorglich. fachwerkhäuser. freilichtmuseen. fallschirmspringen. feigen. ferien. filme. fladenbrot. flandern. flohmarkt. fragezeichen. fehlende groß- und kleinschreibung.

eishockey. erdbeeren. eifel. eierpfannkuchen. exquisite schokolade. euphorie. einfluss haben. ebbe. effeff. eichhörnchen. einfälle. einschlafen. eisdiele. empfehlen. email. entspannung. extrawürste. erwandern. erforschen. erzählen.

kennt ihr noch gute f- und e-wörter?



Februar 06, 2010
Filed Under (aha) by optimistin

toyota überlegt zurzeit, ob sie nicht auch ein paar hundert priusse zurückrufen sollen, nicht wegen der gaspedale sondern paradoxerweise wegen eines problems mit bremsen, die zwischendurch aussetzen. nanana.

dann kam vor einigen tagen die nachricht, dass schon 2007 von dem problem mit den gaspedalen bekannt war. 2007! in einem spiegel bericht wurde das vom toyota cheffe allerdings dementiert, es sei nur einem testfahrer aufgefallen und dann nie wieder.aha.

mir ist bei meinem wagen noch immer nichts aufgefallen. ich warte auch weiterhin auf den brief vom amt, damit ich in der werkstatt das distanzstück beantragen kann…



Februar 03, 2010
Filed Under (an der ruhr, unterwegs, web) by optimistin

es ist nicht wirklich etwas neues, schon 1999 oder 2000 war ich beim guten alten virtual tourist angemeldet und habe tipps zu reisezielen online gestellt, meine fotos hochgeladen, dadurch leute kennen gelernt etc etc. noch sehr aufregend und sehr freakig damals! irgendwann hat die faszination VT abgenommen, manche leute kenne ich aber noch immer im wahren leben, aber inzwischen kann ich mich schon nicht mehr daran erinnern, wann ich das letzte mal online war.

ähnliche plattformen und communities gibts inzwischen wie sand am meer, sie kommen und gehen, die guten bleiben. eine ganz neue, bei der ich hoffe, dass sie bleibt, ist ruhrundercover. speziell gemacht für das ruhrgebiet, für geheimtipps aus der region, in der ich lebe. ruhrundercover hilft hoffentlich mehr besucher ins ruhrgebiet zu bringen (was mir auch beruflich gefallen würde…). und ruhrundercover hilft auch den leuten hier, ein paar geheimnisse aufzudecken, die einem sonst vielleicht verborgen geblieben wären. ich habe da zum beispiel über pott au chocolat gelesen, und wenn ich das nächste mal in dortmund bin, will ich da unbedingt mal hin und schokolade kaufen!

hier lesen doch genug leute aus dem ruhrgebiet mit: meldet euch an, stellt tipps ein und werdet doch dort meine freunde! über mein profil auf ruhrundercover könnt ihr mir auch drinks ausgeben… dazu muss ich sagen, dass mir echt drinks lieber sind als virtuelle. so wie mich echte bauernhöfe mehr interessieren als welche auf facebook ;-) und die freunde auf ruhrundercover sind bisher alles leute, die ich zuerst offline kannte!



Februar 01, 2010
Filed Under (aha) by optimistin

es ist noch nicht lange her, ungefähr zu der zeit, als es gerade um die rückrufe der senseo kaffeemaschinen ging, man mag sich erinnern. es begab sich also, dass auch toyota eine rückrufaktion startete. volltreffer, mein yaris war dabei, termin in der toyota werkstatt in der nähe, ruck zuck, sehr freundlich, alles gut. es ging damals um ein teil am sicherheitsgurt, dass sich leicht bei unfällen entzündete.

nun also wieder mal ein rückruf, dieses mal von riesigen ausmaßen, das gaspedal von 8 toyota marken geht nicht in die ausgangsstellung zurück sondern beschleunigt immer weiter, bis das auto auf ein hindernis stößt… es sind schon einige leute umgekommen, die produktion ist gestoppt um keine neuen autos auszuliefern, und ich habe dann heute mal in der toyota-werkstatt meines vertrauens (keine ironie) angerufen. ich wollte gerne einen termin zur reparatur. jaaaa, aber so einfach ist das nicht.

die werkstatt hat noch keine anweisungen von toyota, was sie machen sollen/ können, wie repariert werden kann, was wir weiter tun können. erst mal bekommt jeder von uns betroffenen einen brief vom kraftfahrtbundesamt, wenn ich diesen brief habe, darf ich wieder anrufen und einen termin machen. in der hoffnung, dass die werkstatt dann weiß, wie sie mir helfen kann. ich brauche mir auch keine sorgen machen, es gäbe 3 hersteller von gaspedalen und nur bei einem treten die probleme auf. also bei 1/3 der wagen. ich solle bitte ruhe bewahren und auf die post warten!

auf der toyota website findet man allerdings schon weitere infos: ich brauche ein präzise gefertigtes distanzstück! der grund ist nämlich:

Kondenswasser, das durch den Einsatz der Heizung bei kalten Temperaturen oder durch andere Ursachen entsteht, kann zu erhöhter Reibung innerhalb des Bauteils führen. Wenn dies geschieht, besteht die Möglichkeit, dass das betätigte Gaspedal in seltenen Fällen langsamer als gewohnt in seine ursprüngliche Position zurückkehrt, oder in sehr seltenen Fällen in der betätigten Position verbleibt.

im moment sind die meisten nachrichten auf twitter übrigens noch auf englisch, und wenn doch, dann eher zynisch und sich nicht wirklich mit dem thema befassend. ich habe allerdings den link auf diesen blogartikel bei gawker.com gesehen, der eine toyota pr-anzeige einer zeitung analysiert… und zerreißt.

bei einer google suche nach toyota findet man auf der 1. ergbnisseite übrigens noch einen link auf auto.de mit den worten “Sie träumen von einem Toyota? Der Automarkt von Auto.de bietet Gebrauchtwagen, Jahreswagen oder Neuwagen von Toyota.”

im moment sind es wohl eher alpträume, die man von toyota hat, ich habe noch nicht seltsames an meinem eigenen auto gemerkt, bin auch selten so langsam gefahren… sollte das auto immer schneller werden, heißt es gang raus und kupplung treten. ich hoffe, es passiert nicht irgendwann auf glatteis!

fortsetzung folgt…