52rezepte (7): Crème Brûlée

Zunächst mal das wichtigste: Crème Brûlée ist einfacher zu kochen als ich gedacht hätte. Alle Accents richtig hinzubekommen ist viel schwerer…

Meine erste C.B. war sicher noch nicht perfekt, aber das typische Geräusch vom Löffel auf dem festen Zucker oben war schon zu hören. Das Rezept reicht gut für 3 Personen, ich glaube meine Schälchen sind relativ klein, es wurden 2 für jeden von uns 2…

 

Crème Brûlée
Crème Brûlée

 

Man nehme:

200 ml Sahne

100 ml Milch

50 g Zucker

2 Eigelb

1/2 Vanilleschote ausgekratzt

mische alles gut, und lasse es ein paar Stunden stehen.

 

Dann noch mal durchmischen und in die typischen feuerfesten C.B. Schälchen füllen. Ofen auf 150 Grad vorheizen, Förmchen in die Saftpfanne stellen, mit kochendem Wasser rundherum aufgießen. Nun etwa 40 min backen, so dass die Creme fest wird. Abkühlen lassen. Vor dem Essen mit braunem Rohrzucker bestreuen und diesen dann mit einem Bunsenbrenner oder einem speziellen Crème Brûlée Brenner (ja, ich besitze so was!) karamellisieren lassen. Das ist schon cool, muss ich zugeben – mit der offenen Flamme in der Küche stehen und den Nachtisch abfackeln…

Sehr lecker muss ich sagen, sehr. Die harte süße Kruste oben und die cremige Creme unten! Eigentlich mag ich Karamell nicht so gerne, bei C.B schon und vor allem bei selbstgemachter! Einfach mal Mut haben und ausprobiern.

Ach ja, das Rezept ist von Nearlyheadlessnick bei Chefkoch

3 Gedanken zu „52rezepte (7): Crème Brûlée&8220;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.