2010- Mai

im mai wollte ich eigentlich nach sevilla. stattdessen kam die aschewolke, stattdessen landete ich für ein langes wochenende in dresden– und was für ein wochenende. was für eine wundervolle stadt, mit der sächsischen schweiz ein wunderbares wandergebiet vor der tür, kneipen und cafes ganz nach meinem geschmack, das last-minute-gebuchte hotel ein 100%iger glücksgriff.

eis in dresden
eis in dresden

im mai war auch die eishockey wm. ich war beim eröffnungsspiel. wir haben im halbfinale gegen russland geführt! und im mai waren schachtzeichen.

was für ein monat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.